Charles Perrault Märchen

Charles Perrault Märchen

Charles Perrault Märchen entstanden lange vor denen der Brüder Grimm. Die übernahmen sogar einige vom französischen Schriftsteller. Der hohe Beamte wurde vorallem bekannt durch seine Märchensammlung „Histoires ou Contes du temps passé“ und machte dadurch das Genre in Frankreich und in Europa bekannt.

Die schönsten Märchen von Charles Perrault

Sämtliche Märchen (Reclams Universal-Bibliothek)
Sämtliche Märchen (Reclams Universal-Bibliothek)
Taschenbuch, 141 Seiten
Preis*: 5,00 €

Mehr Details auf Amazon*

Das Leben Charles Perrault

geboren: 12.01.1628 in Paris
gestorben: 16.05.1703 in Paris

Charles Perrault war der jüngste von 4 bedeutenden Brüdern aus Paris. Unter dem Finanzminister des Sonnenkönigs Ludwig XIV., Jean-Baptiste Colbert, war er für die Überwachung der königlichen Bauten zuständig. Vorwiegend wurde er jedoch als Schriftsteller wahrgenommen. Seit 1670 war er Mitglied der Akademie der Wissenschaften. In einigen Stücken bestritt er die Auffassung von der Überlegenheit der antiken über die moderne Literatur. Die Anhänger der französischen Klassiker erhoben stürmischen Widerspruch. Einige Werke, die er unter dem Namen seines Sohnes publizierte, steckten auf schlichte, aber ebenso realistische wie ironische Weise erzählte Volksmärchen. „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Aschenputtel“, „Der gestiefelte Kater“ und „Frau Holle“ schafften es sogar in die Märchensammlung der Brüder Grimm.